Wer schon einmal da war, der hat sie gespürt, die Magie der Loreley. Die einzigartige Landschaft des UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, der Duft nach edlem Riesling, das Rauschen des Rheins, die Sagen und Mythen, die sich um den imposanten Felsen ranken und die einzigartige Rheinromantik laden zum Geniessen, Erkunden und Wandern ein. 

Eine Wanderung durch die Weinberge, eine Kletterpartie auf dem Rabenack-Klettersteig, eine Velotour entlang des Rheins, ein Spaziergang durch die engen Gassen der historischen Städtchen oder der Besuch einer der zahlreichen Burgen – in der Region Rüdesheim-Loreley gibt es viel zu entdecken. 

Die Loreley. Fast jeder kennt den Namen und den Begriff. Fälschlicherweise wird oftmals angenommen, dass es sich dabei um eine Gegend handelt. Tatsächlich ist es jedoch ein einziger Felsen am Rhein, dessen Namen mit einer Sagengestalt aus dem 19. Jahrhundert verbunden ist: Loreley. Eine schöne blonde Jungfrau soll sie gewesen sein, die geheimnisumwobene Loreley. Sie sass ganz oben auf dem Schieferfelsen und blickte auf den Rhein hinunter. Geblendet durch ihre Schönheit, wurden auf dem Rhein vorbeikommende Schiffer abgelenkt und zerschellten mit ihren Booten an den Felsen.

Wenn Sie gerne aktiv sind, sollten Sie es nicht versäumen, auf den Loreley-Felsen zu wandern. Spitz ragt er mit seinen 132 Metern aus dem Tal empor. Der Rhein schlängelt sich an dieser Stelle an ihm vorbei und zeigt dort starke Strömungen auf. Kein Wunder, dass diese Stelle als besonders gefährlich für Schiffe gilt. Schon mehrere sind an dieser Strömung und den umliegenden Felsen gescheitert. Der Rhein misst hier nur ein Drittel seiner gewohnten Breite. Um auf den Felsen zu gelangen folgen Sie einfach den Schildern und wandern Sie von St. Goarshausen in gut 30 Minuten auf den Felsen. Alternativ führt auch eine Strasse um den Berg herum bis hoch zum Felsenplateau. Oben angekommen erwartet Sie eine grossartige Aussicht und tolle Fotomotive: das komplette Loreley-Tal mit Blick auf St. Goar und St. Goarshausen liegt Ihnen sprichwörtlich zu Füssen. Im Besucherzentrum können Sie sich ausserdem von den Strapazen erholen und im Restaurant einkehren.

Neben der tollen Aussicht warten hier oben weitere Attraktionen: So finden auf der Freilichtbühne im Sommerhalbjahr vor atemberaubender Kulisse regelmässig Veranstaltungen statt. Weltstars wie Santana oder Joe Cocker gaben sich hier bereits die Klinke in die Hand. Die rasante Sommerrodelbahn "Loreley Bob", Spielplätze und Erlebnispfade machen die Loreley auch für kleine Gäste zu einem spannenden Abenteuer. 

Wenn Sie es eher beschaulich mögen, erkunden Sie die Region doch von Bord eines der zahlreichen Rheinschiffe. Ursprünglicher kann man dem Geist der Loreley wohl nicht auf die Spur kommen. Erleben Sie entlang der Loreley selbst, wovon in den unzähligen Sagen und Mythen die Rede ist. Wenn das Loreleylied auf dem Schiff erklingt und die Weinberge, Felsen und historischen Orte an Ihnen vorbeiziehen, spüren Sie bestimmt auch die einzigartige Atmosphäre des UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. 

Ein empfehlenswerter Tagesausflug könnte in Rüdesheim starten. Bummeln Sie morgens durch die Drosselgasse und shoppen Sie nach Lust und Laune. Klosterlikör im Klosterladen, ein Mitbringsel im Rheinpavillon und sogar Weihnachtsschmuck bei Käthe-Wohlfahrt. Nach einem Kaffee und einem Stück Kuchen auf der Rheinterrasse wird’s Zeit für eine Wanderung. Mit der Seilbahn geht’s in ein paar Minuten hoch zum Niederwalddenkmal. Geniessen Sie das Panorama und wandern Sie auf einem Höhenweg in einer Stunde nach Assmanns-hausen. Unterwegs warten zahlreiche Attraktionen: eine Adlerwarte, die sich um verletzte Greifvögel kümmert, ein Wildgehege, wo sich Rehe füttern lassen oder die Burgruine Rossel mit grandiosem Ausblick.  In Assmannshausen warten unweit des Rheins zahlreiche Gaststätten, um mittags einzukehren. Mit dem Kursschiff geht’s später zurück nach Rüdesheim und zu einer Weindegustation. Ein Must in dieser Weingegend!  Im altehrwürdigen Keller des Weinguts Adolf Störzel werden Ihnen fünf Weine zum Probieren angeboten, inklusive einem informativen und humorvollen Einblick in die Geschichte des Weinsbaus der gesamten Region. Spätnachmittags sollten Sie die Burg Rheinstein besuchen, die seit 2020 auch zum UNESCO Welterbe zählt und hoch über dem Rheinufer thront. Auf einem 45-minütigen Rundgang entdeckt man unter anderem Glasmalereien aus dem 14. Jahrhundert, antike Möbel aus dem 17. Jahrhundert, Ritterrüstungen sowie Wand- und Deckenfresken. Verlängern Sie unbedingt den Besuch der pittoresken Burg mit einem Dinner auf der Panoramaterrasse des dazugehörenden Burgrestaurant «Kleiner Weinprinz». Flammkuchen vom heissen Stein in diversen Geschmacksrichtungen, dazu einen edlen Tropfen Spätburgunder. Einfach herrlich! Sollte es Ihnen auch so gut gefallen wie mir - Sie können auch übernachten – wie wär’s im eigenen Turmzimmer mit Himmelbett. Schlafen Sie gut! 
 


So kommen Sie hin:
mit dem Auto oder per Bahn    

Wie lange soll ich hin:
ein paar Tage oder auch länger :)

Beste Reisezeit:
Frühling bis Herbst

Highlights:
Loreleyfelsen, Schifffahrt auf Rhein, Burg Rheinstein

Weingut:
https://weingut-adolf-stoerzel.de

Burgbesuch:
www.burg-rheinstein.de

Weitere Ausflugtipps:
www.getyourguide.ch 

Weitere Ausflugtipps:
https://www.loreley-touristik.de
www.ruedesheim.de 

Impressionen

Aufgezeichnet von Michael Bachmann
Weitere Reisebilder unter www.kissed-by-nature.com​​​​​​​​​​​​​​