Die hügelige Grossstadt im Norden Kaliforniens trumpft mit ihrer traumhaften Lage am Golden Gate. Die offene Bucht und Tor zum Pazifik mit der sagenhaften Silhouette der weltberühmten Golden Gate Bridge ist schon alleine eine Reise wert. San Francisco jedoch hat viel mehr zu bieten: die Cable Cars, die bunten viktorianischen Häuser, die Gefängnisinsel Alcatraz, die kurvenreiche Lombard Street, Chinatown oder die Seelöwen auf den Piers der Fisherman’s Wharf.

Starten Sie Ihren perfekten SF-Tag mit einem leckeren Frühstück im Café De La Presse, ein Café im französischen Stil der 1930er Jahre, direkt gegenüber dem Haupteingang zu Chinatown und nur fünf Gehminuten vom Union Square entfernt. Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es in San Franciscos weltbekannte Chinatown, wo geschätzt 100'000 Menschen aus dem Reich der Mitte und anderen Ländern des Fernen Ostens leben. In Chinatown - übrigens das grösste chinesische Viertel ausserhalb Chinas - finden Sie jede Menge schöne Wandkunst, viele einzigartige Geschäfte und natürlich viele Dim Sum Restaurants und chinesische Bäckereien.
Vom Drachentor aus sind es lediglich fünf Minuten zu Fuss zum Union Square, Handelszentrum der Stadt, wo Sie unzählige Geschäfte, Cafés und Restaurants vorfinden und ein guter Ort zum Einkaufen ist; hier finden Sie bestimmt Ihren Lieblingsladen.

Zeit für eine Pause und zum Lunch empfehle ich den Gang ans Wasser. Das wunderschön gestaltete Ferry Building war einst San Franciscos Haupthafen, heute findet man darin viele Geschäfte sowie tolle Restaurants. In der MarketBar finden Sie bestimmt was Leckeres zu Mittag und auf dem Weg zu den nächsten Sehenswürdigkeiten holen Sie sich doch noch ein erfrischendes Eis bei Humphry Slocombe.

Nach der Mittagspause geht’s mit dem Bus weiter zum Alamo Square, einem kleinen Park, wo sich die Painted Ladies aufreihen, pastellfarbene Häuser im viktorianischen Stil. Der Park ist der perfekte Ort, um ein authentisches San Francisco-Foto mit der Stadt im Hintergrund zu knipsen. Die Painted Ladies waren übrigens im Intro der 80er Jahre TV-Sendung "Full House" zu sehen.

Nächster Halt des Tages ist die Lombard Street. Diese steile Ost-West-Strasse mit ihren acht Haarnadelkurven gilt als kurvenreichste Strasse der Welt. Von hier aus bietet sich auch eine atemberaubende Aussicht auf ganz San Francisco, deren Bucht und ihre berühmteste Brücke.

Um zur Golden Gate Bridge zu gelangen und um ein weiteres authentisches Erlebnis in San Francisco zu geniessen, steigen Sie an der Lombard Street in einen Waggon der berühmten Cable Car ein und tuckern Sie Richtung Fisherman’s Wharf. Hier empfiehlt sich, ein Velo zu satteln und entlang des Ufers zur berühmten Brücke zu fahren. Mit dem Fahrrad dürfen Sie, im Gegensatz zu den Autos, nämlich kostenlos über die Brücke radeln. Angekommen auf der Brücke, bietet sich ein einmaliger Blick auf Alcatraz Island, die Bucht und San Francisco im Osten und den Pazifischen Ozean im Westen.

Am späteren Nachmittag lohnt sich eine Bootsfahrt in der Bucht – entweder mit einem grossen Segelboot zum Relaxen oder Sie nehmen die Fähre, die Sie nach Alcatraz Island bringt, eine kleine Insel in der Mitte der Bucht, die in den Jahren 1934 bis 1963 als Bundesgefängnis für die schlimmsten Verbrecher des Landes diente. Bis heute gilt offiziell, dass niemand jemals aus dem Gefängnis entkommen konnte, da es aufgrund des kalten Wassers und der rauen Strömungen unmöglich sei zu fliehen; ein Fluchtversuch jedoch aus dem Jahr 1962 gilt bis heute noch nicht als vollständig aufgelöst.

Zurück im Hafen gehört ein Besuch der berühmten Seelöwenkolonie in der Fisherman’s Wharf am Pier 39 zum Pflichtprogramm eines Aufenthalts in San Francisco. Die Tiere sonnen sich auf den Schwimmdocks und lassen sich von den fotowütigen Touristen nicht stören. Warum sich die schwergewichtigen Tiere so spektakulär stadtnah niedergelassen haben und warum die Anzahl gelegentlich stark schwankt, weiss niemand.

Zum Abendessen empfehle ich die legendäre Boudin Bakery unweit des Pier 39. Das Restaurant ist bekannt für sein Sauerteigbrot, das in fast allen Gerichten verwendet wird -  von der Pizza über Wraps bis zu leckeren Sandwiches. Wenn Sauerteig nicht Ihr Ding ist und Sie eher auf Meeresfrüchte stehen, es gibt jede Menge andere Restaurants in der Umgebung von Fisherman’s Wharf, wo Sie Ihren SF-Abend ausklingen lassen können.

Impressionen

Aufgezeichnet von Michael Bachmann
Weitere Reisebilder unter www.kissed-by-nature.com