InhaltSchliessen

Dubrovnik galt schon immer als eines der beliebtesten Reiseziele an der kroatischen Adria, doch seit das Filmteam der Fantasyserie „Games of Thrones“ die Stadt regelmässig als Filmkulisse nutzt, sind die Besucherzahlen explodiert. Dubrovniks Altstadt ist flächendeckend Fussgängerzone. Sie lädt zum Bummeln und Flanieren ein und die vielen Cafés und Restaurants sorgen dafür, dass man immer ein Plätzchen für eine Ruhepause findet.

Dubrovnik, die mittelalterliche Stadt am südlichsten Zipfel der kroatischen Adria gehört zur sonnenreichen Region Dalmatien. Einmal dort, werden Sie garantiert verzaubert sein von der Vielfältigkeit dieser wunderschönen Hafenstadt: Herrliche Strände laden zum Baden und Relaxen ein, beeindruckende Sehenswürdigkeiten zum Sightseeing und nahe gelegene Ausflugsziele machen eine Reise hierher einfach nur perfekt. Obwohl die hübsche Hafenstadt nur etwas mehr als 42.000 Einwohner zählt, gibt es hier sowohl in historischer als auch in kultureller Hinsicht jede Menge zu erleben. Allem voran natürlich die Altstadt, der historische Kern der Stadt, die bereits im Jahr 1979 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde. Der Bereich innerhalb der Wehrmauern ist mit circa 1,5km² nicht gross und sehr übersichtlich, dabei aber gespickt mit Sehenswürdigkeiten und kann gut in einem Tag erkundet werden. Besonders interessant anzusehen ist dieses mittelalterliche Areal wegen seiner imposanten Stadtmauern und den zahlreichen Baudenkmälern aus dem Mittelalter, der Barock- und Renaissance-Zeit. Noch heute sind die architektonischen Meisterwerke in einem hervorragenden Zustand. Den intensivsten Eindruck erhält man beim Rundgang über die 1,9km lange Stadtmauer – ein Muss! Je nachdem, wie intensiv man sich den Türmen, Bastionen und der herrlichen Aussicht widmet, die über Treppen und schräge Ebenen führt, sollte man etwa zwei Stunden Zeit einrechnen.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die Kirche von St. Blasius, dem heiligen Schutzpatron der Stadt, auf dem Placa Luza, ein grossartiges sakrales Bauwerk im Barockstil. Ebenfalls ein Muss ist die Kathedrale von Dubrovnik aus dem 18. Jahrhundert. Der bekannteste und auch beliebteste Teil der Stadt ist Stadrun, auch Placa genannt, die Hauptstrasse der Altstadt von Dubrovnik, die den historischen Kern in den nördlichen und südlichen Teil aufteilt. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten, wie etwa der Onofrio Brunnen, der städtische Glockenturm und der Sponza Palast schmücken den Stadrun, der übrigens auch Veranstaltungsort für diverse Feste ist. Brauchen Sie eine kleine Erfrischung – in der Gelateria Gossip gibt’s leckeres Eis. Links und rechts der Hauptgasse zweigen schmale malerische Gässchen ab und es lohnt sich, in einige dieser von hohen Häusern aus Renaissance und Barock gesäumten Gassen hineinzuschauen, vor allem in jene, die nach Norden über steile Treppen bergauf führen. Ein Muss für Games of Thrones Fans ist natürlich der Besuch der Festung Lovrejenac, westlich der Altstadt auf einem 37 Meter hohen Berg gelegen, die in der Filmserie als Schauplatz vieler Szenen fungiert und Sitz der Baratheon-Könige ist.

Neben den vielen Sehenswürdigkeiten, gibt es hier auch eine Menge Dinge, die man unternehmen kann: spannende Tauchausflüge, Kajaking direkt unter dem Piletor, Wander- und Bootstouren und baden an wunderschönen Stränden mit glasklarem Wasser. Sehr beliebt ist zum Beispiel der Banje Beach, ein feinkieseliger Strand in unmittelbarer Nähe der berühmten Stadtmauern mit Blick auf die Insel Lokrum, und auch der Buza Beach, ein naturbelassener Felsenstrand direkt unterhalb der Stadtmauern, der einem durch die Felsstufen Zugang ins kristallklare Meer bietet. Beide Strände bescheren Ihnen einen fantastischen Blick auf das weite Meer und auf einige der vorgelagerten Inseln, der Banje Beach ist ausserdem bekannt für seine Vielzahl an abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten, wie etwa Jetski, Paragliding und Bootstouren.

Nehmen Sie sich also am besten ein paar Tage Zeit - ich habe mich im Valamar President auf der Halbinsel Babin Kuk vor den Toren Dubrovniks einquartiert - ein elegantes Strandhotel mit Pools und Spa. In der Nebensaison nicht allzu teuer und der Linienbus mit Haltestelle direkt vor dem Hotel  bringt einen in einer Viertelstunde ans Piletor und somit vor die Tore der Altstadt.

Noch ein Tipp zum Schluss: Statt mit der Seilbahn und zig Touristen auf den Aussichtsberg Srd zu fahren, mieten Sie sich doch für einen Tag ein Auto und fahren Sie vormittags über ein Strässchen auf den Hausberg Srd. Hier geniessen sie abseits der Massen und in Gesellschaft von Kühen den sagenhaften Blick auf Dubrovnik und die vorgelagerte Insel Lokrum. Wie wärs danach noch mit einem der beiden folgenden Ausflugsziele in der Umgebung: Die Elaphiten und Vorgärten Dubrovniks, ein atemberaubender Archipel in Süddalmatien, befinden sich nur wenige Kilometer nordwestlich von Dubrovnik. Besonders die Insel Lopud ist sehenswert und nur eine 40-minütige Bootsfahrt von Dubrovnik entfernt. Hier erwarten Sie unter anderem einige der schönsten Strände Kroatiens. Oder statten Sie dem Nationalpark Mljet einen Besuch ab: Mljet, etwa 90 Kilometer westlich von Dubrovnik gelegen, ist eine der am stärksten bewaldeten Inseln im Mittelmeer. Natur pur und wunderschöne Strände.


So kommen Sie hin:
Nonstop ab Zürich mit Edelweiss

So kommen Sie herum:
zu Fuss - Tagesausflug mit Mietwagen

Wie lange soll ich hin:
3 - 4  Tage

Beste Reisezeit:
Frühling und Herbst

Highlights:
Altstadt mit grandioser Stadtmauer, Aussichtspunkt Srd

Lecker essen:
Restaurant Dubravka am Pile-Tor

Hoteltipp:
Valamar Dubrovnik President

Mehr Infos:
http://visitdubrovnik.hr/index.php/de/


Aufgezeichnet von Michael Bachmann
Weitere Reisebilder unter www.kissed-by-nature.com